Thailand

Dorf will Heim für HIV-Infizierte loswerden

Ein Dorf in Thailand will ein Pflegeheim mit 48 HIV-positiven Patienten schließen. Der Grund: sinkende Immobilienpreise durch das angeblich schlechte Image.

Veröffentlicht:

BANGKOK. Lokalpolitiker hätten entschieden, dass die "Glory Hut Foundation", die sich um HIV-Positive kümmert, das Dorf rund 60 Kilometer südöstlich von Bangkok verlassen müsse, gab die Stiftung am Montag bekannt.

Angeblich habe sich die Stiftung negativ auf die Immobilienpreise in der Gegend ausgewirkt.

"Wir haben einfach kein Geld, woanders hinzuziehen", sagte ein Sprecherin. "Wir stören die Dorfbewohner nicht. Wir wollen nur für unsere Patienten da sein."

Nach offiziellen Angaben wollen sich die Behörden um eine neue Bleibe für die Einrichtung bemühen. (dpa)

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Fortschritte in der HIV-Impfstoffforschung

B-Zellen im Fokus der HIV-Immunisierung

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Ersatzkassen-Modell geht in Praxistest

Startschuss für das Konzept Regionales Gesundheitszentrum

Lesetipps
Viele Menschen sind adipös. Die Kombination aus Intervallfasten plus Protein-Pacing kann anscheinend neben einer Gewichtsabnahme auch zu einem gesünderen Mikrobiom verhelfen.

© Aunging / stock.adobe.com

Verändertes Mikrobiom

Intervallfasten plus Protein-Pacing lassen die Pfunde purzeln