Kardiologen

E-Zigaretten helfen nicht beim Ausstieg

Veröffentlicht:

DÜSSELDORF. Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie kritisiert Studien, die E-Zigaretten als Entwöhnungsmittel einstufen (vgl. N Engl J Med 2019; 380:629-637).

„Dabei darf nicht außer Acht gelassen werden, dass die Mehrzahl der Probanden der E-Zigaretten-Gruppe langfristig nicht auf das Rauchen verzichtet, sondern 80 Prozent der E-Zigarette treu blieben. Die meisten Patienten sind also auf die E-Zigarette umgestiegen, ein wirklicher Ausstieg beziehungsweise eine vollständige Abstinenz erfolgt nicht“, erklärt Professor Rainer Hambrecht von der Gesellschaft. (mmr)

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die STIKO empfiehlt die Corona-Impfung derzeit nicht für alle Kinder.

Gastbeitrag

Corona-Impfung bei Kindern: Was müssen Ärzte rechtlich beachten?