BUCHTIPP DES TAGES

Ein aktuelles Manual der Wundheilung

Veröffentlicht: 10.04.2007, 08:00 Uhr

Die Behandlung von Patienten mit Wunden hat in den vergangenen Jahren erhebliche Veränderungen erfahren. Dies drückt sich auch in der Fülle wissenschaftlicher Literatur zu diesem Thema aus. Einen chirurgisch-dermatologischen Leitfaden bieten jetzt Dr. Thomas Wild aus Linz und Professor Josef Auböck aus Wien.

Mit ihrem "Manual der Wundheilung" legen sie damit ein umfassendes Lehrbuch vor, das sich an Ärzte und Pflegepersonal richtet. Alle relevanten theoretischen und praktischen Aspekte des Wundmanagements werden dargestellt, ob es die Silbertherapie ist, der Einfluss von Pharmaka auf die Wundheilung oder die Vakuumtherapie, Hygienemaßnahmen oder Tissue Engineering.

Alle Texte decken die jeweilige Thematik umfassend ab und sind mit ausführlichen Literaturangaben unterlegt. Die kurze Zusammenfassung vor Beginn eines jeden Kapitels gewährt einen ersten Überblick. Am Ende der Kapitel gibt es Fragen, die eine Selbstüberprüfung ermöglichen. Tabellen, Übersichten und qualitativ hochwertige Farbfotos erhöhen den praktischen Gebrauchswert des Bandes. (ner)

Wild, Thomas; Auböck, Josef: Manual der Wundheilung, Springer-Verlag, 1. Auflage 2007. 354 Seiten, gebunden, 98,00 Euro, ISBN 978-3-211-25212-3

Mehr zum Thema

Atopische Keratokonjunktivitis

Wenn Neurodermitis ins Auge geht

Option Dupilumab

„Grundlegende Änderung“ bei Neurodermitis

Zukunftsmodell

Hautdiagnostik per Autopilot

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Trump: USA steigen aus der WHO aus

Mitten in der Corona-Krise

Trump: USA steigen aus der WHO aus

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden