Blasen-Karzinom

Erfolg mit Hyperthermie bei Blasenkrebs

Veröffentlicht: 30.11.2009, 08:27 Uhr

BERLIN (eb). Bei aggressiven Blasenkarzinomen könnte die Hyperthermie die Therapie weiter verbessern. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie hin.

Zu Beginn der Strahlentherapie wird die Blase mittels Mikrowellen auf 40 bis 44 °C erwärmt. Die Hitze erhöht die Wirkung der Radiochemotherapie. Bei 43 von 45 Patienten konnte der Tumor vollständig zurückgedrängt werden. Eine Entfernung der Blase ließ sich langfristig verhindern.

Lesen Sie dazu auch:

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Planlos gegen Diabetes

Prävention

Planlos gegen Diabetes

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen