Afghanistan

Erstmals neuer Polio-Fall in Kabul

Der erste Fall seit zehn Jahren: In Kabul ist ein neuer Fall von Poliomyelitis aufgetreten. Jetzt läuft eine Impfkampagne an.

Veröffentlicht:

KABUL. Erstmals seit mehr als zehn Jahren ist in der afghanischen Hauptstadt Kabul ein neuer Fall von Poliomyelitis aufgetreten. Die Erkrankung sei bei einem dreijährigen Mädchen festgestellt worden, teilte das Gesundheitsministerium am Dienstag mit.

"Wir beginnen sofort mit einer dreitägigen Impfkampagne, um eine Ansteckung anderer Kinder mit dem Polio-Virus zu verhindern", hieß es in der Mitteilung. Poliomyelitis tritt nur noch in drei Ländern endemisch auf: Afghanistan, Nigeria und Pakistan.

Seit jüngster Zeit sorgen zudem Berichte aus Syrien für Unruhe. Von dort wurden seit November vergangenen Jahres 23 Poliomyelitis-Fälle gemeldet - mehr als zunächst angenommen. Die Fälle gehen auf importierte Erkrankungen mit Poliowildviren etwa aus Pakistan und Nigeria zurück.

Während islamistische Extremisten in Pakistan immer wieder Impfhelfer töten, haben die Taliban in Afghanistan erklärt, sie würden Impfhelfer nicht bedrohen. (dpa/eb)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tendenz weiter nach oben: Mit bis zu 400.000 Infektionen durch Omikron pro Tag rechnen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach und RKI-Präsident Lothar Wieler (l.).

© Wolfgang Kumm / dpa

Neue Testverordnung

PCR-Tests: Details zur Priorisierung kommen nächste Woche

Für Frauen gelten andere Impfregeln als für Männer, etwa beim Schutz gegen sexuell übertragbare Krankheiten. (Symbolbild mit Fotomodellen)

© Djomas / stock.adobe.com

Neue STIKO-Empfehlungen

Welchen Impfschutz junge Frauen brauchen

Erst lokale Modellprojekte zur Grippeimpfung, jetzt bundesweit mit COVID-Vakzinen am Start: Die Apotheker haben erfolgreich einen Fuß in die ambulante Versorgung gesetzt.

© David Inderlied/picture alliance

Impfkampagne

Apotheker ready für die Corona-Impfung to go