Hautkrebs / Melanom

FDA-Zulassung für zweite Melanom-Arznei 2011

SILVER SPRING (ple). Nach Ipilimumab (Yervoy™) von BristolMyers Squibb hat die US-Behörde FDA jetzt mit Vemurafenib (Zelboraf™) von Genentech bereits das zweite Medikament für Melanom-Patienten im späten Erkrankungsstadium zugelassen.

Veröffentlicht: 23.08.2011, 17:13 Uhr

Indiziert ist Vemurafenib bei Patienten, deren Tumoren die Mutation BRAF V600E tragen. Die Zulassung gilt in Kombination mit dem Cobas 4800 BRAF V600 Mutationstest, wie die FDA mitteilt.

Mit einer Vemurafenib-Therapie betrug in einer Studie die relative Risikoreduktion beim Parameter "Sterberate" 67 Prozent und beim Parameter "Tumorprogession" 74 Prozent (NEJM 2011; 364: 2507-2516).

Mehr zum Thema

Zukunftsmodell

Hautdiagnostik per Autopilot

Das könnte Sie auch interessieren
Thromboseprophylaxe und COVID-19

„ÄrzteTage extra“-Podcast

Thromboseprophylaxe und COVID-19

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Leo Pharma GmbH, Neu-Isenburg
Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

CAT-Algorithmus

Aktuelle GTH-Empfehlung zur Thromboseprophylaxe bei COVID-19

Anzeige
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Hydroxychloroquin und Antihypertensiva

Zwei große COVID-19-Studien zurückgezogen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden