DVD-TIP

Fortbildung zu Osteoporose

Veröffentlicht:

MÜNCHEN (eb). Alles über Osteoporose - von A wie Anamnese bis Z wie Zusatzziffer zur Bisphos-phonat-Verordnung - das enthält der Fortbildungsfilm "Osteoporose" des Unternehmens Preuße Productions.

Referent ist der Orthopäde und Rheumatologe Professor Elmar Keck aus Wiesbaden. Keck schildert die Risikofaktoren für Osteoporose und die Frühdiagnose in der Praxis. Bildgebende Diagnostik und Knochendichte-Messungen gehören ebenso zum Referatsteil Diagnose wie Knochenbiopsien.

Der Referatsteil Prophylaxe fokussiert nicht nur auf Kalzium und Vitamin D. Keck geht auch auf die Hormonsubstitution ein - bei Frauen und bei Männern. Und er schildert die Fallen, in die man bei der Interpretation hoher Kalzium-ausscheidungen tappen kann.

Im Therapieteil bespricht Keck die Kriterien Evidenz-basierter Medizin und die Empfehlungsgrade der therapeutischen Ansätze. Die Unterschiede von Mono- und Kombi-Therapien werden erläutert und bewertet, ebenso wie ergänzende physikalische Therapien. Schmerztherapie und Leitlinien runden den Vortrag ab.

Bestellung des Films (DVD, CD-Rom, VHS) per Tel.: 0 89 / 8 50 81 36, Fax: 0 89 / 8 50 49 75 oder E-Mail: dr.preusse@medizinfilm.de

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
BÄK-Präsident Dr. Klaus Reinhardt betont: Ärzte arbeiten nicht gern im ruinösen Wettbewerb.

© Wolfgang Kumm / dpa / picture alliance

Im Vorfeld des 125. Ärztetags

Bundesärztekammer stellt zwölf Forderungen an künftige Regierung

Noch ist er violett: Für die neue Formulierung von ComirnatyTextbaustein: war wird der Deckel eine andere Farbe haben.

© Sina Schuldt / dpa

Neue Formulierung

Comirnaty®-Handhabung wird für Praxen bald leichter