Gynäkologie

Geburt - spätes Abnabeln nutzt

Veröffentlicht: 20.06.2006, 08:00 Uhr

MEXICO STADT (ple). Wird das Abklemmen der Nabelschnur nach der Geburt hinausgezögert, profitieren die Säuglinge durch einen verbesserten Eisenstatus. Das geht aus einer Studie mit fast 500 Säuglingen in Mexico Stadt hervor (Lancet 367, 2006, 1997).

Verglichen wurde der Eisengehalt bei Säuglingen, deren Nabelschnur bereits zehn Sekunden oder erst zwei Minuten, nachdem die Schultern der Neugeborenen sichtbar waren, abgeklemmt wurde. Den Gynäkologen zufolge war die Eisenreserve im sechsten Lebensmonat bei verzögertem Abklemmen der Nabelschnur um bis zu 47 Milligramm höher als bei Abklemmen bereits nach zehn Sekunden.

Mehr zum Thema

Oncotype DX®

Wie die Studie TAILORx die klinische Praxis verändert

Coronavirus

SARS-CoV-2 in Muttermilch nachgewiesen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

COVID-19

Was Abstandsregeln und Maskenschutz bewirken

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

GKV-Spitzenverband warnt

Corona-Massentests könnten zu höherem Beitragssatz führen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden