Nigeria

Gelbfieber-Impfung für über 800.000 Menschen

Veröffentlicht: 18.10.2017, 17:30 Uhr

GENF. Die Regierung Nigerias hat eine Gelbfieber-Impfkampagne gestartet. Über 874.000 Menschen sollen in den Staaten Kwara und Kogi gegen die Infektionskrankheit geimpft werden, teilt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit, die die Aktion unterstützt. Die Kampagne habe bereits am 13. Oktober begonnen und solle insgesamt zehn Tagedauern; über 200 Mitarbeiter aus dem Gesundheitswesen und Freiwillige seien dafür mobilisiert worden.

Der erste Gelbfieber-Fall in Nigeria sei in diesem Jahr am 12. September bestätigt worden. Bis Mitte Oktober wurden nach Angaben des Centrums für Reisemedizin landesweit zehn Fälle bestätigt. (grz)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden