Genveränderungen verursachen Epilepsie

Veröffentlicht:

HAMBURG (eb). Epilepsie und geistige Behinderung können auf genetische Defekte zurückgehen.

Ein Team aus europäischen Wissenschaftlern um Prof. Dr. Kerstin Kutsche vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und dem Forschungsverbund German Mental Retardation Network (MRNET) unter Leitung von Prof. Dr. André Reis fand erstmalig heraus, dass ein einzelner Gendefekt die wichtigsten Ionenkanälen des Gehirns verändert und dadurch Erkrankungen des Nervensystems hervorruft. Die Studie ist im Fachmagazin "Nature Genetics" online publiziert worden.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Häufig muskuloskeletale Ursache

Kinder mit Brustschmerz: Das Herz ist es nur selten

Lesetipps