Gewichtsverlust beugt wirklich Diabetes vor

Veröffentlicht:

LEIPZIG (Rö). Eine nachhaltige Veränderung des Lebensstils sowie eine Verringerung des Körpergewichtes um mehr als fünf Prozent ist bei erhöhtem Diabetes-Risiko eine wichtige Voraussetzung zur Verhinderung eines Typ-2-Diabetes.

Dass durch erfolgreiche Lebensstiländerung wirklich metabolische Parameter günstig verändert werden, hat eine Studie von Dr. N. Hermans vom Diabetes-Zentrum Bad Mergentheim belegt. In der Studie mit 166 Teilnehmern nahm bei denen mit Gewichtsverlust die Nüchternglukose von 105 auf 98 mg/dl ab. Insulinresistenz und Lipide entwickelten sich ebenfalls günstig.

Mehr zum Thema

Schilddrüsenwoche 2024

Eine Autoimmunthyreoiditis kommt selten allein

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand

Leitartikel zu Geheimpreisen für neue Arzneimittel

Kosten und Nutzen

Lesetipps
Professor Henrik Herrmann

© Sophie Schüler

DGIM-Kongress

Woher kommt das Geld für die ambulante Weiterbildung?

Fruktose-haltige Getränke

© Daxiao Productions / stockadobe.com

Klimawandel

Fruchtsaft schadet Nieren bei großer Hitze