Neuro-psychiatrische Krankheiten

Helm auf zum Skifahren und Snowboarden!

Veröffentlicht:

TORONTO (hub). Kopfverletzungen sind die häufigste Ursache für Klinikeinweisungen und Tod bei Skifahrern und Snowboardern. Daran erinnert die amerikanische Medizinervereinigung in einer Mitteilung. Untersuchungen hätten ergeben, dass in Nordamerika jedes Jahr 120 000 Menschen bei einer dieser beiden Sportarten eine Kopfverletzung erleiden.

Schutzhelme könnten das Verletzungsrisiko um 60 Prozent verringern. Vorbilder sollten die Skifahrer bei den olympischen Spielen sein: Alle tragen Schutzhelme.

Lesen Sie dazu auch: Skifahren: Ärzte plädieren für einen Helm

Mehr zum Thema

Neuroonkologie

Nur kleine Fortschritte in der Therapie bei Glioblastom

Langzeitfolgen von COVID-19

Rätsel um Ursache von Long-COVID gelüftet?

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Viele COVID-19-Patienten berichten nach ihrer Genesung von weiterhin bestehendem „Nebel im Hirn“ (Brain Fog).

Langzeitfolgen von COVID-19

Rätsel um Ursache von Long-COVID gelüftet?

Verteidigte die Änderungen im Infektionsschutzgesetz, die Kanzlerin hört zu: Unionsfraktions-Chef Ralph Brinkhaus (CDU) bei der abschließenden Debatte über das Gesetz am Mittwoch.

Infektionsschutzgesetz

Bundestag beschließt umstrittene Corona-Notbremse