Hautkrebs / Melanom

IQWiG: Antikörper nützt beträchtlich bei Melanomen

KÖLN (eb). Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) sieht einen "beträchtlichen Zusatznutzen" von Ipilimumab (Yervoy®) bei der Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenem Melanom.

Veröffentlicht: 04.05.2012, 16:42 Uhr

Der humanisierte Antikörper wurde bewertet bei der Therapie von vorbehandelten Patienten, bei denen das Melanom nicht mehr operativ entfernt werden konnte oder bereits Metastasen gebildet hatte, so das IQWiG.

Es sieht einen "erheblichen" Nutzen des Wirkstoffs beim Gesamtüberleben - die Zweijahresüberlebensraten wurden in einer Studie von 14 auf 24 Prozent verbessert.

Wegen immunvermittelter Nebenwirkungen wurde der Nutzen aber in der Gesamtschau von "erheblich" auf "beträchtlich" herabgestuft.

Mehr zum Thema

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden