Impfen

Impfstrategie: Pädiater sehen sich missachtet

STUTTGART/KÖLN (ras). Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) kritisiert, dass Ärzte nicht in die Vorbereitung des 2. Nationalen Impfkongresses am 8. und 9. Februar in Stuttgart einbezogen worden sind. Dort soll die nationale Impfstrategie beschlossen werden.

Veröffentlicht:

Verbandschef Dr. Wolfram Hartmann findet die Nichtbeteiligung seiner Berufsgruppe unverständlich, weil Kinderärzte über 90 Prozent aller Impfungen bei Kindern vornehmen.

Auch der Kongress selbst, der an einem Dienstag und Mittwochvormittag stattfindet, werde zumindest von den niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten kaum wahrgenommen werden können, zumal die Einladung erst 14 Tage zuvor erfolgt sei.

Die Nationale Impfstrategie sei nötig. Mindestens 95 Prozent der Bevölkerung sollten einen kompletten Impfschutz haben. Nach Erkenntnissen des BVKJ erhalten aber lediglich 20 bis 40 Prozent der Kinder alle notwendigen Impfungen zum empfohlenen Zeitpunkt.

Besonders wichtig sei ein kompletter Impfschutz für Kinder in Krippen und Kindergärten. Der Verband ist für eine Impfpflicht.

Mehr zum Thema

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci (SPD, v.l.), Kirsten Kappert-Gonther (Grüne), Benjamin Strasser (FDP), Ansgar Heveling (CDU) und Kathrin Vogler (Linke) stellen im Haus der Bundespressekonferenz einen Gesetzentwurf zur Suizidbeihilfe vor.

© Wolfgang Kumm/dpa

Fraktionsübergreifend

Neuer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe präsentiert

Die Vakzine ComirnatyTextbaustein: Sonderzeichen/war von den Unternehmen BioNTech und Pfizer.

© SvenSimon / Frank Hoermann / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Dritte Corona-Impfdosis essenziell gegen Omikron