WHO-Studie

Jeder fünfte Jugendliche bei uns ist zu dick

Der Anteil übergewichtiger Schüler ist weiter gestiegen. Forscher sehen Deutschland bei der Gesundheit von Heranwachsenden nur im Mittelfeld.

Veröffentlicht: 05.06.2020, 15:51 Uhr

Halle. In Deutschland sind 18 Prozent der 11- bis 15-jährigen Mädchen und 14 Prozent der Jungen dieses Alters übergewichtig. Bei den Mädchen ist der Wert im Vergleich zum letzten Survey 2014 um fünf Prozent gestiegen. Nur sieben Prozent der Mädchen und 13 Prozent der Jungen sind täglich 60 Minuten körperlich aktiv, wie die Studie „Health Behaviour in School-aged Children“ (HBSC) ergeben hat.

Das berichtet die Universitätsmedizin Halle (Saale) in einer Mitteilung. Für die Studie im WHO-Auftrag hatte das dort angesiedelte Institut für Medizinische Soziologie bundesweit 4347 Heranwachsende an 146 Schulen befragt. Die Untersuchung ist Teil einer internationalen Studie mit 45 Ländern.

„Im internationalen Vergleich liegt Deutschland in vielen Bereichen der Gesundheit von Kindern im Mittelfeld“, bewertet Professor Matthias Richter aus Halle die Ergebnisse. Auch psychosomatische Beschwerden würden bei Heranwachsenden besorgniserregend oft auftreten, so der Leiter des Instituts.

So hätten 21 Prozent der Jungen und 41 Prozent der Mädchen über zwei oder mehr solcher Störungen pro Woche geklagt. (eb)

Mehr zum Thema

COVID-19-Splitter

Neue Corona-Studien: mRNA-Impfstoff ab Juli in Phase-III?

Prävention

Gesunde Ernährung muss erlebt werden

Kooperation | Eine Kooperation von: AOK-Bundesverband

Komplikationsrisiko nicht erhöht

Knie-TEP auch für Adipöse

Das könnte Sie auch interessieren
Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Erfahrungen aus der Praxis

Umstellung auf GLP-1-RA – Welche Rolle spielt der Hausarzt?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Was kann ein GLP-1-RA?

Start in die Injektionstherapie

Was kann ein GLP-1-RA?

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Studienlage im Überblick

GLP-1-RA für Erstverordner

Studienlage im Überblick

Anzeige | Lilly Deutschland GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Fronten im TI-Streit verhärten sich

Ministerium vs. Ärzteschaft

Die Fronten im TI-Streit verhärten sich

Gehört Kohlenmonoxid auf die Dopingliste?

Ausdauersport

Gehört Kohlenmonoxid auf die Dopingliste?

Herz-CT auch zur Osteoporose-Diagnostik nutzen!

Gleichzeitige Checks

Herz-CT auch zur Osteoporose-Diagnostik nutzen!

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden