Magen-Darmkrankheiten

Jugendliche mit CED: Checkliste macht Transition leichter

WIESBADEN (mal). Bei Jugendlichen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa können Checklisten helfen, den Übergang von der Betreuung durch den pädiatrischen Gastroenterologen zu einem Facharzt für Gastroenterologie/Internist zu erleichtern.

Veröffentlicht:

Eine geeignete Checkliste ist für Professor Klaus-Michael Keller von der Deutschen Klinik für Diagnostik in Wiesbaden dabei die der nordamerikanischen Gesellschaft NASPGHAN (North American Society for Pediatric Gastroenterology, Hepatology and Nutrition).

Es sei versucht worden, so Keller, daraus ein Beispiel für deutsche Verhältnisse* abzuleiten, wobei für die meisten Kliniken in Deutschland der Transitionsprozess mit 18 Jahren abgeschlossen sein sollte.

Ausnahmen davon müssten jedoch schwere Verzögerungen des Wachstums und der Pubertät sein.

*Die erwähnte Checkliste auf deutsch ist einsehbar in der Veröffentlichung von Professor Klaus-Michael Keller in "Monatsschrift Kinderheilkunde" (2010; 8: 738).

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nicht jeder führt sich den Beipackzettel gerne zu Gemüte. Ist aber doch wichtig zu wissen, wann ein Medikament kontraindiziert ist.

© Dan Race / stock.adobe.com

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis