Kein EPO-Test: Hallenweltrekord nicht anerkannt

Veröffentlicht:

MONTE CARLO (dpa). Wegen eines fehlenden EPO-Tests hat der Internationale Leichtathletik-Verband den Hallenweltrekord der US-amerikanischen 4 x 400-Meter-Staffel vom Februar dieses Jahres nicht anerkannt.

Das Quartett mit Kerron Clement, Wallace Spearmon, Darold Williamson und Olympiasieger Jeremy Wariner war am 11. Februar in Fayetteville/USA 3:01,96 Minuten gelaufen. Danach wurde die Dopingkontrolle auf Erythropoetin (EPO) nicht vorgenommen.

Hallenweltrekordler bleibt damit eine andere US-Staffel mit Andre Morris, Dameon Johnson, Deon Minor und Milton Campbell, die bei der Hallen-Weltmeisterschaft 1999 in Maebashi/Japan in 3:02,83 Minuten gestoppt wurde.

Mehr zum Thema

Analyse der Rottderdam-Studie

Mit dem altersbedingten Muskelschwund steigt wohl das Sterberisiko

Intervention bei älteren Adipösen

Stehtraining reduziert Sitzdauer und Blutdruck

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nephrologe rät

RAS-Blocker bei Hyperkaliämie möglichst nicht sofort absetzen

Lesetipps