Impfen

Keine Verbindung von Impfen und Autismus

Veröffentlicht: 06.07.2006, 08:00 Uhr

MONTREAL (eis). Autismus bei Kindern ist in der Vergangenheit immer wieder in Zusammenhang mit Masern-Impfungen oder Thiomersal-haltigen Impfstoffen gebracht worden.

In einer Studie mit 28 000 Kindern in der kanadischen Provinz Quebec ergab sich keine Verbindung zwischen den Impfungen und der Erkrankung, meldet die Zeitschrift "Pediatrics".

Mehr zum Thema

MSD

PNEUMOVAX®23 für Deutschland aus Japan

Frühsommer-Meningoenzephalitis

So hoch ist die FSME-Inzidenz in den deutschen Landkreisen

Johnson & Johnson

COVID-19-Vakzine kommt voran

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Steuerfreie Sonderzahlung

Corona-Bonus für Pflegekräfte?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden