Aktionswoche

Kontinenz im Fokus

Veröffentlicht: 24.06.2014, 09:44 Uhr

FRANKFURT/MAIN. In diesem Jahr findet die sechste World Continence Week (WCW) statt - vom 23. bis zum 29. Juni. Ziel der Welt-Kontinenz-Woche vom 23. bis zum 29. Juni ist die Aufklärung zu Inkontinenz, einer Erkrankung, von der nach Angaben der Deutschen Kontinenz Gesellschaft jeder zehnte Deutsche betroffen ist - Tendenz steigend.

Da auch die kontinuierliche Verbesserung der Behandlungsqualität ein Anliegen der Kontinenz Gesellschaft ist, sind in der Aktionswoche auch Fortbildungsveranstaltungen für Ärzte geplant, teilt die Gesellschaft mit.

Immer noch wagten viele von Inkontinenz betroffene Menschen aus Scham nicht den Gang zum Arzt. Dabei gebe es ebenso viele Therapiemethoden wie Ursachen. Selbst die wenigen Patienten, bei denen kein Heilungserfolg möglich sei, könnten ein weitgehend normales Leben führen, wenn sie die richtigen Hilfsmittel erhalten, erinnert die Gesellschaft. (eb)

Veranstaltungsliste zur Aktionswoche: www.kontinenz-gesellschaft.de

Mehr zum Thema

PD-1-Inhibitor plus TKI

Neue Option für Patienten mit Nierenkrebs

Transplantation

Lebendspende breiter aufstellen

Kriegsveteran

Verstümmelter Mann erhält funktionierenden Penis

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Prime Editing“

Präzisere Genschere könnte CRISPR ablösen

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

OECD-Gesundheitschefin Colombo

„Die reichen Länder werden zu kämpfen haben“

Palliativmedizin – keine Frage des Budgets

EBM-Abrechnung

Palliativmedizin – keine Frage des Budgets

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen