Karibik

Kreuzfahrer wegen Masern unter Quarantäne

Veröffentlicht:

ST. LUCIA. Wegen eines Masernfalls an Bord ihres Kreuzfahrtschiffes sind in der Karibik rund 300 Menschen unter Quarantäne. Ärztin Merlene Fredericks James bestätigte, dass ein weibliches Besatzungsmitglied an Masern erkrankt sei und auf dem Schiff im Hafen der Insel St. Lucia isoliert behandelt werde. Aufgrund hoher Ansteckungsgefahr gelte inzwischen die Quarantäne, das sei eine Entscheidung gemäß den Empfehlungen der panamerikanischen Gesundheitsorganisation PAHO, so James weiter.

Ein Mitarbeiter der Küstenwache von St. Lucia bestätigte dem US-Sender NBC, dass es sich um die „Freewinds“ handele, einem US-Schiff, das der Sekte Scientology gehört. Diese gibt offiziell auf ihrer Webseite keine Empfehlungen an ihre Mitglieder, sich nicht zu impfen. Allerdings berichten viele Aussteiger immer wieder von einer verbreiteten medizinkritischen Haltung innerhalb der Gruppe.

In den USA wurden Masern im Jahr 2000 für ausgerottet erklärt, doch die Krankheit erlebt aufgrund vieler Impfgegner eine Rückkehr. Aktuell gibt es laut US-Gesundheitsbehörde CDC in den Vereinigten Staaten 704 bestätigte Fälle, ein Negativ-Rekord in den vergangenen 25 Jahren. (dpa)

Mehr zum Thema

WHO ist besorgt

Masern-Fälle weltweit um 79 Prozent gestiegen

Schlagworte
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Was im Darm los ist, darüber können kommerzielle Mikrobiom-Tests wenig bis gar nichts aussagen.

© merklicht.de / stock.adobe.com

DGVS-Jahrespressekonferenz

Reizdarm: Warnung vor kommerziellen Mikrobiom-Tests