Herbst-Winter-Depression

Lichttherapie mit Lichtlampen könnte kurzfristigen Nutzen bringen

Was die Lichttherapie mit Lichtlampen bei Patienten mit einer Herbst-Winter-Depression bringt, haben Forscher im Auftrag des IQWiG untersucht.

Veröffentlicht:

Krems. Bei einer Untersuchung im Auftrag des Instituts für Wirtschaftlichkeit und Qualität im Gesundheitswesen (IQWiG) haben sich lediglich Hinweise darauf gefunden, dass die Lichttherapie mit Lichtlampen bei der Herbst-Winter-Depression zumindest einen kurzfristigen Nutzen bringen kann.

Zwar konnten die Wissenschaftler von der Donau-Universität Krems insgesamt 21 Studien in die Analyse für den Health Technology Assessment-Bericht (HTA) einschließen. In keiner von ihnen wurde allerdings eine Langzeitwirkung untersucht.

Zu der Frage, ob Vitamin D eine wirksame und sichere Behandlung der Herbst-Winter-Depression ist, konnten die Forscher keine Studien finden. (iss)

Bürger und Patienten bestimmen Prüfthemen

Im Jahr 2016 hat das IQWiG damit begonnen, über den „ThemenCheck Medizin“ Bürger und Patienten um Vorschläge für HTA-Berichte zu bitten. Jedes Jahr werden bis zu fünf Themen ausgewählt, externe Sachverständige nehmen dazu jeweils die wissenschaftliche Evidenz unter die Lupe.

Lesen sie auch
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

Psychiatrie

Suizidprävention oder Suizidassistenz? Oder beides?

US-Datenbankanalyse

Keine bessere Lebensqualität unter Antidepressiva?

Das könnte Sie auch interessieren
Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

© Tania Soares | EyeEm

Corona und Depression

Johanniskraut: Eine vorteilhafte Option bei einer Depression

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

© koto-feja, LordRunar | iStock

So wirkt Johanniskraut

Johanniskraut kann mehr als bisher angenommen

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

© ChristianChan | iStock

Depressionen behandeln

Faktencheck: Johanniskrautextrakt vs. Citalopram

Anzeige | Bayer Vital GmbH
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Extreme Fatigue: ein typisches Symptom von Long-COVID-Patienten.

© pitipat / stock.adobe.com

Analyse von Versichertendaten

Nur jeder Vierte mit Long-COVID war schwer an COVID-19 erkrankt