USA

Lungenleiden ausgelöst durch E-Zigaretten?

Veröffentlicht:

ATLANTA. Bei 94 Jugendlichen aus 14 US-Staaten sind in den vergangenen Wochen schwere akute Lungenerkrankungen in Verbindung mit E-Zigaretten aufgetreten, berichten die US-Centers for Disease Control and Prevention (CDC).

Die Jugendlichen hatten in der Woche oder im Monat vor Symptombeginn (Atemnot, Fatigue, Brustschmerzen, Husten, Gewichtsverlust) Substanzen wie Nikotin, zum Teil auch THC oder synthetische Cannabinoide in E-Zigaretten konsumiert. Die CDC unterstützen die regionalen Behörden bei der Aufklärung. (eis)

Mehr zum Thema

Corona-Prävention

Japans Impflücke bei COVID-19

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

„Weniger Kunststoff, weniger Verpackungsmüll bei Impfstoffen“

Antidiabetika senken MPN-Risiko

Weniger myeloproliferative Neoplasien unter Metformin

Lesetipps