Herzinsuffizienz

Medikamenten-Pass für Patienten

Veröffentlicht:

FRANKFURT / MAIN. Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 386.000 Patienten mit Herzinsuffizienz in eine Klinik eingewiesen, weil sich ihre Erkrankung verschlimmert hat, erinnert die Deutsche Herzstiftung.

Da häufig Fehler bei der Medikamenteneinnahme Auslöser sind, bietet die Herzstiftung einen kostenfreien Medikamenten-Pass an.

Der Pass erleichtere es, Fehler bei der Medikamenteneinnahme zu vermeiden. Was Patienten zum Schutz vor Verschlimmerung noch beachten sollten, lässt sich in Experten-Tipps unter www.herzstiftung.de nachlesen. (eb)

Der kostenfreie Medikamenten-Pass ist erhältlich unter www.herzstiftung.de/medikamenten-pass oder telefonisch unter 069 / 95 51 28-400.

Mehr zum Thema

Deutsche Herzstiftung

Experte gibt Fasten-Tipps für Herzkranke

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ein Gesetz soll Ärzte großzügiger für entgangene Leistungen durch die Corona-Pandemie entschädigen.

Ausgleichszahlungen für Ärzte

Gesundheitsausschuss spannt Corona-Schutzschirm weiter auf

Jeweils bis Ende Februar müssen KVen und Kassen-Verbände die Gehälter ihrer Führungsspitze offenlegen.

Gehaltsvergleich

So viel verdienen die KV-Chefs