Metabolisches Syndrom vermehrt bei BPH

Veröffentlicht:

NEW YORK (mut). Männer mit BPH haben häufig auch ein Metabolisches Syndrom. Das hat eine Multicenterstudie mit knapp 1900 Teilnehmern ergeben. Bestimmt wurden Blutdruck-, Blutzucker- und Lipidwerte sowie der Bauchumfang.

Bei BPH-Symptomen war die Rate für ein Metabolisches Syndrom um 68 Prozent höher als bei Männern ohne Harnwegsbeschwerden. Besonders ausgeprägt war der Zusammenhang bei Teilnehmern unter 60 Jahre. Die Studienleiter vermuten, dass endokrine Prozesse bei Adipositas eine BPH begünstigen (Journal of Urology 182, 2009, 616).

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Alternative Therapierichtungen

Homöopathie: Worüber gestritten wird – und was die Fakten zeigen

Versorgung von ungewollt Schwangeren

Ärztin Alice Baier: „Abruptio gehört ins Studium“

Lesetipps
Beatmung im Krankenhaus

© Kiryl Lis / stock.adoe.com

Bundesweite Daten

Analyse: Jeder Zehnte in Deutschland stirbt beatmet im Krankenhaus