Atemwegskrankheiten

Modell der isolierten Lunge

Veröffentlicht:

Ein Teil der Ergebnisse, die zur Auszeichnung mit dem Galenus-Preis führt, wurde mit dem isolierten Lungen-Modell gewonnen. Für das Modell wird das Herz-Lungen-Paket, etwa von Mäusen, frei präpariert und anschließend ventiliert und perfundiert. Dann können etwa über das System Substanzen zugeführt oder Teile der Lunge abgebunden werden.

Die Reaktion auf die Intervention wird analysiert, indem Perfusat entnommen wird und darin etwa der pH-Wert und Oxygenierungsparameter wie der partiale O2- und CO2-Gehalt und die O2- und CO2-Sättigung bestimmt werden.

Die Forscher entdeckten: Wird bei isolierten Mäuse-Lungen, die keine TRPC6-Kanäle haben, ein Lungenflügel blockiert, kommt es zu lebensbedrohlicher Verminderung des Sauerstoffpartialdruckes. Mäuse-Lungen, die den Kanal enthalten, sind dagegen durch die hypoxische pulmonale Vasokonstriktion geschützt. (cin)

Lesen Sie dazu auch: Galenus-Preis 2007 für Lungenforscher Ein zelluläres Analysemodell

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Gibt es genügend Hochdosis-Grippeimpfstoff für Patienten ab 60? Der Hersteller des einzigen Produkts im hiesigen Markt sagt ja.

© Prostock-studio / stock.adobe.com

Influenza-Prävention

Apotheken liefern ab sofort Grippeimpfstoff

TK-Chef Dr. Jens Baar betont: Bei der Digitalisierung kommt es auf den Mehrwert an.

© Baas: Techniker Krankenkasse | Hirn: grandeduc / stock.adobe.com

„ÄrzteTag“-Podcast

TK-Chef Baas zur Digitalisierung: „Einmal Turbo zünden, reicht nicht“

Auszeichnung für das Ärzte-Ehepaar Özlem Türeci und Uğur Şahin: Die Menschen hinter dem Corona-Impfstoff von BioNTech werden mit dem den Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis 2022 geehrt.

© Federico Gambarini/dpa

Auszeichnung

BioNTech-Gründer und Forscherin erhalten Paul Ehrlich- und Ludwig Darmstaedter-Preis