Chirurgie

Musik hilft beatmeten Intensivpatienten

Veröffentlicht:

PHILADELPHIA (ob). Mithilfe mechanischer Ventilatoren beatmeten Intensivpatienten geht es besser, wenn sie Musik hören. Nach Ergebnissen einer neuen Literaturübersicht trägt der Klang der Musik dazu bei, Stress und Ängste signifikant zu verringern (CochraneDatabase).

Auch eine Reduktion von Herz- und Atemfrequenz wurde beobachtet, berichtet Dr. Joke Bradt, Musiktherapeut aus Philadelphia. Blutdruck und Sauerstoffsättigung blieben unbeeinflusst.

Mehr zum Thema

Lokalanästhesie

Pflaster Tapfi lindert Impf-Schmerz bei Kindern

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Um direkte Arzt-Patienten-Kontakte weiter möglichst gering zu halten, sind Behandlungen auch weiter per Video möglich.

Behandlungen per Video

Corona-Sonderregelungen verlängert

Die neue IT-Sicherheitsrichtlinie: Ihre Anforderungen müssen erst ab April erfüllt werden.

Richtlinie tritt in Kraft

Auf Praxen kommen neue Regeln zur IT-Sicherheit zu