Paclitaxel-Ballon bremst Stenose

Veröffentlicht:

HOMBURG/SAAR (Rö). Die Therapie mit einem Arzneimittel-beschichteten Katheter bei In-Stent-Stenosen reduziert das Risiko für weitere Restenosen. Das hat eine Pilotstudie mit einem Paclitaxel-Katheter belegt, berichtet Dr. Bruno Scheller vom Uniklinikum Homburg/Saar (NEJM, online).

Jeweils 26 Patienten waren mit einem beschichteten und einem unbeschichteten Ballon behandelt worden. Nach zwölf Monaten gab es beim kombinierten Endpunkt aus Revaskularisierung, Herzinfarkt, Schlaganfall oder Tod signifikante Unterschiede: vier Prozent beim beschichteten, 31 Prozent beim unbeschichteten Ballon.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Aktuelle Analyse

KHK – positiver Abwärtstrend

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps