Krebs

Pankreaskrebs frühzeitig auf der Spur

FRANKFURT/MAIN (eb). Mit dem Ziel, die Situation bei Pankreaskrebs zu verbessern, ist jetzt das PANKREA-BLOOD-Projekt gestartet.

Veröffentlicht: 17.11.2011, 18:53 Uhr

Beteiligt sind die Goethe-Universität Frankfurt a. M., das Klinikum rechts der Isar der TU München und zwei Frankfurter Biotechnologie-Firmen.

Im Rahmen des Projekts, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 1,3 Millionen Euro unterstützt wird, sollen Biomarker für eine frühzeitige und genaue Diagnose des Krebses aus dem Blut gewonnen werden.

Mit Hilfe modernster DNA- und RNA-Sequenziermethoden sollen Krebs-Signaturen ausgelesen werden.

Professor Günter Kahl, E-Mail: kahl@em.uni-frankfurt.de

Mehr zum Thema

Nachsorge

Nur jeder zehnte Krebs-Überlebende lebt gesund

Präventionsdefizit

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden