TIPP DES TAGES

Prothesenpass hilft beim Einchecken

Veröffentlicht: 27.04.2007, 08:00 Uhr

Für eine Urlaubsreise sollten Patienten mit einer Endoprothese immer einen Prothesenpass dabei haben.

Hilfreich ist außerdem eine Kopie des Arztbriefs aus dem Krankenhaus mit Angaben zu Operation und Endoprothesen-Modell, rät Privatdozent Stefan Rehart, Orthopäde am Markus-Krankenhaus in Frankfurt am Main.

Bei Stürzen oder Frakturen sind die Kollegen am Urlaubsort so schneller im Bilde. Der Pass sei zudem hilfreich, wenn das Implantat bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen ein Signal auslöst.

Mehr zum Thema

Fortbildung/Livestream

Internisten Update: Sechs Termine im Spätherbst

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden