Psychotherapie bei Krebs verlängert Überleben

Veröffentlicht:

COLUMBUS (ars). Eine zusätzliche Psychotherapie halbierte in einer elfjährigen Studie Rezidiv- und Sterberate bei Brustkrebspatientinnen.

Ein Teil der 227 Teilnehmerinnen traf sich regelmäßig in Gruppen mit Therapeuten, lernte Entspannungsübungen, machte Sport, bekam Ernährungstipps und Hilfe bei gesundheitlichen oder sozialen Problemen.

Rezidive traten bei ihnen im Schnitt sechs Monate später auf, die Überlebenszeit war von 4,8 auf 6,1 Jahre verlängert, berichten Forscher aus Columbus in Cancer online.

Mehr zum Thema

Daiichi Sankyo und AstraZeneca

Brustkrebs: Zulassung erweitert für Enhertu®

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten