Suchtkrankheiten

Rauchverbot an allen deutschen Schulen gefordert

Veröffentlicht: 27.03.2006, 08:00 Uhr

Für ein Rauchverbot an allen Schulen Deutschlands setzen sich die Deutsche Krebshilfe und die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK) ein.

Die Raucherquote unter deutschen Jugendlichen sei zwar leicht zurückgegangen, jedoch gebe es keinen Grund zur Entwarnung, teilten die Initiatoren des Rauchstopp-Programms "just be smokefree" jetzt in Berlin mit. "Noch immer sind deutsche Jugendliche Weltspitze beim regelmäßigen Tabakkonsum", sagte Cornelius Erbe von der DAK.

Bisher gilt das Rauchverbot an Schulen nur in neun Bundesländern. Bremen und Bayern planen ein Verbot. In den Bundesländern Baden-Württemberg, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern existieren dagegen keine solchen Pläne. (dpa)

Mehr zum Thema

Kommentar zum Tabakwerbeverbot

Gesundheitsschutz gilt auch in der Rezession

Gesetzesvorstoß von Union und SPD

Strikteres Tabak-Werbeverbot soll kommen

Gesetzentwurf

GroKo plant weitere Tabak-Werbeverbote

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Was Lachgas mit dem Körper macht

Partydroge

Was Lachgas mit dem Körper macht

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden