Suchtkrankheiten

Rauchverbot führt zu Boom für Nikotinpflaster

Veröffentlicht: 01.02.2006, 08:00 Uhr

BRÜSSEL (dpa). Kaugummi und Pflaster mit Nikotin haben sich in Belgien seit Jahresbeginn zum Verkaufsschlager entwickelt. Nach der Einführung eines landesweiten Rauchverbots am Arbeitsplatz haben die Anbieter solcher Mittel davon gut 30 Prozent mehr verkauft, wie die Zeitung "Het Laatste Nieuws" gestern meldete.

Fachleute sähen einen direkten Zusammenhang mit dem Tabakbann in Fabriken und Büros. Auch Lehrgänge zur Rauchentwöhnung hätten enormen Zulaufe: Zu manchen Kursen hätten sich 45 Prozent mehr Menschen angemeldet als früher.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen