Allergien

Rhinokonjunktivitis bei jedem achten Kind

Veröffentlicht: 30.10.2008, 18:22 Uhr

NEU-ISENBURG (ikr). Die Prävalenz der Rhinokonjunktivitis bei Kindern schwankt weltweit sehr stark. Besonders niedrig ist die Zahl der Erkrankten zum Beispiel in Ecuador mit 1,5 Prozent.

In Deutschland sind etwa 12 Prozent der Kinder betroffen und in der spanischen Provinz Almeria 24,5 Prozent. Deutschland liegt somit im Mittelfeld. Die Daten stammen aus einer aktuellen Auswertung der ISAAC-Studie mit weltweit insgesamt mehr als 54 000 Kindern zwischen 8 und 12 Jahren (Eur Respir J 32, 2008, 1250).

Mehr zum Thema

Pollen

Neues Allergen aus der Esche identifiziert

Regionale Unterschiede in Westfalen-Lippe

Kasse und Ärzte werben für Asthma-DMP

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Einen neuen Blick auf die Infektionszahlen fordert eine Gruppe von Experten.

COVID-19

Experten wollen weg von 7-Tage-Inzidenz

Der für den Impfstoff genutzte Virus-Vektor: Er basiert auf einem abgeschwächten Schimpansen-Adenovirus, das nach der Impfung die Oberflächen-Spike-Proteine von SARS-CoV-2 präsentiert.

SARS-CoV-2-Impfstoff

Vektor-basierte Corona-Vakzine mit 70 Prozent Wirksamkeit