Sportmedizin

Rodler Hackl mit schwerer Grippe im Krankenhaus

Veröffentlicht: 17.01.2006, 08:00 Uhr

BAD REICHENHALL (eb). Rodel-Altstar Georg Hackl mußte wegen einer schweren Grippe mit hohem Fieber am Wochenende ins Krankenhaus in Bad Reichenhall.

Dort wurde der 39jährige dreimalige Olympiasieger mit Infusionen und Tabletten behandelt, meldeten gestern verschiedene Medien. Das Fieber ist inzwischen zwar abgeklungen, aber gesund ist Hackl noch lange nicht.

Für die Rodel-Europameisterschaften von Freitag bis Sonntag in Winterberg erteilte er gestern eine Absage. Hackl muß laut Teamarzt Dr. Volker Jägemann noch ein paar Tage im Krankenhaus bleiben. Bei Olympia soll er aber wieder fit sein.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Gespräche mit Eltern

So begegnen Ärzte impfkritischen Fragen richtig

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

„ÄrzteTag“-Podcast

Ein Fenster und ein Bierzelt als Schutz vor Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden