Herz-Gefäßkrankheiten

Samstag wird Bauchaorta geschallt

Veröffentlicht: 05.05.2010, 14:33 Uhr

BERLIN (gvg). Kommenden Samstag findet in Deutschland der erste nationale Bauchaortenaneurysma-Screeningtag statt. Mit einer konventionellen Ultraschalluntersuchung wird die Bauchaorta beim Screening gemessen, um gefährlich große Aussackungen zu erkennen, bevor die Gefäßwand reißt und lebensbedrohliche innere Blutungen entstehen. "In vielen Ländern gibt es heute bereits etablierte Screening-Programme, mit denen in jedem Jahr Menschenleben gerettet werden", betont der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin (DGG), Professor Hans-Henning Eckstein. Um auch Deutschland auf diesen Weg zu bekommen, hat die DGG den Screeningtag initiiert. Wer seinen Patienten ein Screening empfehlen oder selbst daran teilnehmen möchte, findet auf der Homepage der DGG eine Liste der teilnehmenden Einrichtungen und Praxen sowie zahlreiche weitere Informationen zum Bauchaortenaneurysma, dem Screening und möglichen Therapien.

www.gefaesschirurgie.de

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Neuer Gesetzentwurf

Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden