Akutbehandlung

Seit 2010 mehr Lysetherapie bei Hirninfarkt

Veröffentlicht:

Der Anteil der Schlaganfallpatienten mit einer Akutbehandlung per Lyse oder Thrombektomie hat in Deutschland zwischen 2010 und 2016 deutlich zugenommen.

Zu diesem Schluss kommen Neurologen um Dr. Ralph Weber von der Uniklinik in Bochum nach der Auswertung von Klinikdaten aus 413 Städten und Landkreisen (NRP 2019; 1:4). Danach ist der Anteil von Patienten mit einem ischämischen Insult, die eine Thrombolyse erhielten, im Untersuchungszeitraum von 8,9 auf 14,9 Prozent gestiegen, der Anteil von Patienten mit Thrombektomie von 0,8 auf 4,7 Prozent.

Die Forscher fanden deutliche regionale Unterschiede, vor allem zwischen Stadt und Land: In einigen Regionen erhielt jeder Zehnte eine Thrombektomie, in anderen niemand. (mut)

Mehr zum Thema

CME-Kurs

Diagnose und Therapie des akuten ischämischen Insults

„EvidenzUpdate“-Podcast

Ein Sprint macht noch keine besseren Blutdruckwerte

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet (li.) und der CSU-Vorsitzende Markus Söder bei der Vorstellung des Wahlprogramms am Montag in Berlin.

Wahlprogramm vorgestellt

Union will Milliardenspritze für die Krankenkassen