BUCHTIPP DES TAGES

Selen - Wissen im Pocketformat

Veröffentlicht:

Selen steht wegen seiner multiplen Eigenschaften im Fokus der Wissenschaft. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse, Studien und Entwicklungen in der Selenforschung machten die erweiterte 2. Auflage des Selen-Manuals möglich. Besonders der Therapieteil ist um weitere Einsatzmöglichkeiten ergänzt worden.

Zunehmende Bedeutung gewinnt Selen bei Autoimmunerkrankungen der Schilddrüse wie Hashimoto-Thyreoiditis und Morbus Basedow. Schwerkranke Patienten mit Sepsis und septischem Schock profitieren von einer hochdosierten Selentherapie. Auch bei einer HIV-Therapie ist Selen eine sinnvolle Ergänzung. Ein guter Selenstatus ist Voraussetzung für eine optimale Funktion selenabhängiger Enzyme. Eine chronische Unterversorgung an wie Selen kann komplexe metabolische Störungen auslösen. Deshalb ist Selen wichtig bei der Prävention und Therapie von chronisch entzündlichen Erkrankungen. Die erweiterte 2. Auflage des Selen-Manuals steht ab sofort kostenlos zur Verfügung.

Das Selen Manual wird bestellt bei: Cefak KG, Cefasel-Service, Ostbahnhofstr. 15, 87437 Kempten, Tel.: 08 31 / 57 40 1-0, Fax: 08 31 / 57 40 1-50, E-Mail: cefak@cefak.com, Internet: www.selen-info.de

Mehr zum Thema

Viele Studien, wenig Evidenz

Phagentherapie – der lange Weg in die klinische Anwendung

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Hämatologe gibt Tipps

Krebspatienten impfen: Das gilt es zu beachten

Lesetipps
Eine pulmonale Beteiligung bei Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) kann sich mit Stridor, Husten, Dyspnoe und Auswurf manifestieren. Sie zeigt in der Lungenfunktionsprüfung meist ein obstruktives Muster.

© Sebastian Kaulitzki / stock.adobe.com

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Wenn der entzündete Darm auf die Lunge geht

Klinisch ist die Herausforderung bei der IgA-Nephropathie ihr variabler Verlauf. In den meisten Fällen macht sie keine großen Probleme. Bei einem Teil der Patienten verläuft sie chronisch aktiv, und einige wenige erleiden katastrophale Verläufe, die anderen, schweren Glomerulonephritiden nicht nachstehen.

© reineg / stock.adobe.com

Glomerulonephitiden

IgA-Nephropathie: Das Ziel ist die Null