Adipositas

Sport zähmt BMI trotz Disposition zu Adipositas

Veröffentlicht: 06.04.2010, 15:00 Uhr

NEU-ISENBURG (ikr). Regelmäßige körperliche Aktivität lohnt sich auch für Jugendliche, die eine Disposition für Adipositas haben (Arch Pediatr Adolesc Med 164, 210, 328). In einer Studie mit 752 Jugendlichen hatten solche mit FTO-Genmutation einen höheren BMI und einen größeren Bauchumfang als Jugendliche ohne Mutation. Aber: Diejenigen, die täglich eine Stunde mäßigen bis schweißtreibenden Sport machten, hatten für jede der auf den beiden Chromosomen 16 liegende Kopie des mutierten Gens nur einen um im Mittel 0,17 höheren BMI als Altersgenossen ohne Mutation. Ohne Sport lag der BMI pro Mutation im Mittel um 0,65 höher.

Mehr zum Thema

„CoronaUpdate“-Podcast

Die riskante Trias bei COVID-19

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Viele Infizierte bleiben asymptomatisch

SARS-CoV-2: Lehren aus einer Kreuzfahrt

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden