Allergien

Tabletten gegen Gräserpollen sind zugelassen

Veröffentlicht: 06.04.2006, 08:00 Uhr

HAMBURG (eb). Die neu entwickelte spezifische Immuntherapie in Tablettenform Grazax® des dänischen Unternehmens ALK-Abello hat jetzt in Schweden die Zulassung für die Behandlung bei Gräserpollenallergie erhalten.

Durch das Zulassungsverfahren der gegenseitigen Anerkennung wird die Tabletten-Immuntherapie bald in weiteren europäischen Ländern zur Verfügung stehen. In Deutschland ist die Markteinführung Ende dieses Jahres geplant.

Die Grastabletten werden täglich von den Patienten zuhause eingenommen. Sie lösen sich schnell unter der Zunge auf. Die Tabletten induzieren eine protektive Immunantwort und führen zur Toleranz des Immunsystems gegen das Allergen. Allergische Reaktionen gegen Gräserpollen bleiben dann aus.

Mehr zum Thema
Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Berichten von durchgehend positiven Erfahrungen nach der Niederlassung als Allgemeinmediziner: Dr. Laura Dalhaus und Dr. Tobias Samusch.

Zwei Ärzte berichten

Erfüllender Quereinstieg in die Allgemeinmedizin