Überaktive Blase kein Tabu-Thema mehr

MÜNCHEN (eb). Die Astellas Pharma GmbH setzt ihre Aufklärungskampagne zum Tabu-Thema "Überaktive Blase" (OAB - overactive bladder) weiter fort.

Veröffentlicht:

Das Unternehmen möchte durch Informationsbroschüren Betroffene für eine wirksame Therapie sensibilisieren und ermutigen.

An der Kampagne sind Arztpraxen und Apotheken beteiligt, denen das Unternehmen kostenlos Infomaterial sowie Patientenbroschüren zur Verfügung stellt.

Unter dem Motto "Sie bestimmen Ihr Leben. Nicht Ihre Blase" klärt die Internetseite www.blase-ok.de auf.

Das Material kann kostenfrei angefordert werden; Tel.: 0800 / 111 45 44

Mehr zum Thema

Blick in die überarbeitete Leitlinie

Auf Antibiotika verzichten? Was bei unkomplizierter Zystitis hilft

Harndrang und häufiges Wasserlassen

Reizblase: Da mischt oft die Psyche mit

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Nephrologe rät:

RAS-Blocker bei Hyperkaliämie möglichst nicht sofort absetzen

Lesetipps