Neues Coronavirus in China

Weitere Infektionsquelle von nCoV befürchtet

Eine Frau aus Wuhan hat das neue Coronavirus offenbar nach Thailand eingeschleppt. Sie selbst kann sich dabei nicht auf dem Fischmarkt, der als wahrscheinliche Infektionsquelle gilt, angesteckt haben. Nach weiteren Infektionsherden wird gesucht.

Veröffentlicht: 15.01.2020, 15:24 Uhr
Weitere Infektionsquelle von nCoV befürchtet

Ein Beamter überwacht am Flughafen Hongkong die Temperatur von Personen, die aus Wuhan einreisen. Eine Ausbreitung des neuen Coronavirus soll so verhindert werden.

© Andy Wong/AP/dpa

Neu-Isenburg. Bei einer Touristin, die von der chinesischen Metropole Wuhan nach Thailand eingereist ist, ist das neue Coronavirus (2019-nCoV) nachgewiesen worden. Es handelt sich damit um den ersten Fall einer Infektion mit 2019-nCoV außerhalb Chinas, berichtet die WHO.

Unklares Virusreservoir

Wie sich die Patientin angesteckt habe, werde noch ermittelt. Die 61-jährige Frau sei zwar zu Märkten mit frischen Waren in Wuhan gegangen, aber nach eigenen Angaben nicht zu dem Fisch- und Wildtiermarkt, der in Verbindung mit dem Ausbruch gebracht wird.

Die Frau könnte sich daher beim Besuch eines anderen Markts in der Millionenmetropole infiziert haben und das Virus damit ein weiteres Mal auf den Menschen übertragen worden sein, berichtet die International Society for Infectious Diseases auf ihrem Internetdienst PubMed. Weitere Infektionen sind daher nicht auszuschließen, besonders, da das Reservoir des Virus weiterhin unklar ist.

Kontrollen am Flughafen Bangkok

Die Frau sei bei Kontrollen am Flughafen Bangkok aufgefallen, die die Behörden aufgrund der Infektionsfälle in China angeordnet hatten, berichtet die WHO. Sie befinde sich in einem stabilen Zustand.

Die Organisation hatte erst kürzlich bekannt gegeben, dass es möglicherweise innerhalb einiger Familien in wenigen Fällen eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung gegeben habe. (bae/dpa)

Mehr zum Thema

Neues Coronavirus

2019-nCoV ist Variante des SARS-Virus

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
30 Fragen und Antworten zu „Apps auf Rezept“

FAQ

30 Fragen und Antworten zu „Apps auf Rezept“

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden