Meldungen

West-Nil-Fieber in Frankreich und Rumänien

Veröffentlicht:

DÜSSELDORF. In mehreren europäischen Ländern, unter anderem in Frankreich und Rumänien , werden Infektionen mit dem West-Nil-Fieber gemeldet, teilt das CRM Centrum für Reisemedizin mit.

In Frankreich wurde Ende Juli im Departement Var (Provence-Alpes-Côte d’Azur, Südosten) eine Erkrankung gemeldet. Die Infektion kommt im Süden und Südosten Frankreichs sporadisch vor.

In Rumänien wurden seit Mitte Juli vier Infektionen und ein Todesfall registriert. Das Virus wird bekanntlich durch Stechmücken übertragen. Reisenden wird geraten, auf Mückenschutz zu achten. (mmr)

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Erstmal ohne Kioske, PVZ, Studienplätze

Lauterbach speckt geplantes Versorgungsgesetz massiv ab

Was wird aus den NVL?

ÄZQ wird aufgelöst – Verträge gekündigt

Lesetipps