Infektiologie

Wie sich Shigellen ihre Wirtszellen erhalten

Forscher entschlüsseln die Überlebensstrategie von Shigellen. Mit Teilen ihrer äußeren Membran stoppen sie das Selbstzerstörungsprogramm der Wirtszelle.

Veröffentlicht:

Köln. Forscher der Universität Köln haben geklärt, auf welche Weise Bakterien der Gattung Shigella die Apoptose ihrer Wirtszellen verhindern (Nature Microbiology 2019; online 23. Dezember).

Das Team um Professor Hamid Kashkar vom Institut für Medizinische Mikrobiologie und Immunologie, Exzellenzcluster CECAD (Cellular Stress Responses in Aging-Associated Diseases) habe nachgewiesen, dass Lipopolysacharide (LPS), die ein Bestandteil der bakteriellen äußeren Membran sind, die Caspasen – in den Prozess der Apoptose involvierte Enzyme – binden und sie blockieren.

Bakterien hingegen, die keine vollständige LPS besitzen, verursachten eine Apoptose, teilt die Universität Köln zur Veröffentlichung der Studie mit. Sie könnten sich deshalb nicht mehr intrazellulär vermehren, würden vom Immunsystem erfolgreich bekämpft und verursachten keine infektiöse Erkrankung. (mal)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Kinderarzt untersucht ein Kind mittels Ultraschall. Die Pädiater warnen vor Leistungskürzungen, sollte die mit dem TSVG eingeführte Zusatzvergütung für mehr Termine wieder gestrichen werden.

© Christin Klose/dpa-tmn/picture alliance

Sanierung der Kassenfinanzen

Ärzte warnen vor Rücknahme der Neupatienten-Regelung im TSVG