Infektionen

"Wir bauen Brücken zwischen Klinik und Forschung"

Einer der neun diesjährigen Leibniz-Preisträger ist der Hannoveraner Pädiater Professor Christoph Klein von der MHH. Er hat Gendefekte identifiziert, die Auslöser für - meist sehr seltene - Immunerkrankungen sind.

Veröffentlicht:

HANNOVER (eb). In der Begründung der Deutschen Forschungsgemeinschaft zur Verleihung des mit 2,5 Millionen Euro dotierten Leibniz-Preises an den Arzt heißt es: "Christoph Klein verbindet medizinische Grundlagenforschung und klinische Praxis auf höchstem Niveau, was in Deutschland immer noch eher selten ist". Klein hat mit seinem Team auf der Grundlage genetischer Analysen mehrere Gendefekte identifiziert, die schwere, oft tödliche und zumeist sehr seltene Erkrankungen des Immunsystems auslösen.

Besonders bedeutsam ist Kleins Entdeckung, dass ein Defekt in dem Enzym Glukose-6-Phosphatase dazu führt, dass von Geburt an zu wenig oder gar keine neutrophilen Granulozyten im Blut zu finden sind. Vor allem Kinder mit dieser Erbkrankheit haben bislang kaum Überlebenschancen. Kleins Arbeiten eröffnen hier neue Therapieaussichten, nicht zuletzt durch die somatische Gentherapie, wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft mitteilt. Klein gilt als Pionier der Gentherapie für Patienten mit Wiskott-Aldrich-Syndrom, ein Immundefekt, der mit einer Thrombozytopenie einhergeht.

Der Pädiater sieht in dem Preis eine Ehrung, "die ich stellvertretend entgegennehme für alle in meinem Team, die mit großem Enthusiasmus und mit weit über das normale Maß hinausgehendem Engagement helfen, Brücken zwischen Klinik und Forschung zu bauen und noch tragfähiger zu machen", so Klein.

Die vergangenen 40 Jahre seien eine Erfolgsgeschichte für die pädiatrische Onkologie gewesen, so Klein: "Ohne die Mechanismen bis ins Detail zu kennen, können wir heute 70 bis 80 Prozent der kleinen Patienten heilen." Er halte die Zeit nun für reif, sich den genetischen Ursachen solcher Erkrankungen zuzuwenden. Die Genveränderungen bei Krebs seien jedoch so komplex, "dass wir uns zunächst mit den Krankheiten beschäftigen, bei denen die Ursache nur ein mutiertes Gen ist." Sie seien Modellsysteme, um die komplexen Krankheiten besser zu verstehen. Informationen der DFG zum Leibniz-Preisträger: http://www.dfg.de/gefoerderte_projekte/wissenschaftliche_preise/leibniz-preis/2010/klein/index.html

Lesen Sie dazu auch: Der Leibniz-Preis geht auch an einen Arzt

Mehr zum Thema

Corona-Impfung

BioNTech-Deckelung: Saar-MP Hans attackiert Spahn

Schlagabtausch ums COVID-Impftempo

RKI-Chef Wieler weist Kritik der Vertragsärzte zurück

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Infusionen bei Long-COVID

Long-COVID-Syndrom: Warum Frauen häufiger betroffen sind

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Management tumorassoziierter VTE

© Leo Pharma GmbH

CME-Fortbildung

Management tumorassoziierter VTE

Anzeige | Leo Pharma GmbH
CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

© Leo Pharma GmbH

Empfehlungen

CAT bei „3G“-Tumoren richtig managen

Anzeige | Leo Pharma GmbH
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Tobias Hans, Landesvorsitzender der saarländischen CDU und Saarlands Ministerpräsident, spricht am 12.11.2021 im E-Werk bei der Landesvertreterversammlung der saarländischen CDU.

© Uwe Anspach / dpa

Corona-Impfung

BioNTech-Deckelung: Saar-MP Hans attackiert Spahn

Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel