Häufiger als andere

Zeitarbeiter klagen über Rückenschmerzen

Veröffentlicht:

DORTMUND. Zeitarbeiter klagen häufiger über Rücken- oder Nackenschmerzen als andere Beschäftigte. Und das, obwohl sie im Durchschnitt jünger sind. Das ergab eine Umfrage der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), die am Freitag in Dortmund vorgestellt wurde.

Von den befragten Zeitarbeitern klagten 44 Prozent über häufige Schmerzen in Rücken, Nacken, Armen oder Beinen. Bei den anderen abhängig Beschäftigten waren es 34 Prozent. Bei Beschwerden wie Nervosität, Reizbarkeit oder Erschöpfung gab es mit jeweils 40 Prozent keinen Unterschied.

Unter den rund 880.000 Zeitarbeitern, 71 Prozent davon Männer, seien schwere körperliche Arbeit, ungünstige Umgebungsbedingungen und Monotonie weit verbreitet, hieß es. Deshalb sollte besonders auf eine ergonomische und gesundheitsförderliche Arbeitsgestaltung geachtet werden.

Die Arbeitsforscher haben die Erwerbstätigenbefragung 2012 unter 20.000 Beschäftigten ausgewertet. Die Befragung wird alle fünf Jahre gemacht. (dpa)

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit