Magen-Darmkrankheiten

Zöliakie: Starke Knochen bei glutenfreier Diät

Veröffentlicht:

LJUBLJANA (ikr). Kinder mit Zöliakie, die eine glutenfreie Diät konsequent einhalten, haben eine signifikant höhere Knochenmineraldichte als Kindern, die es mit der Diät nicht so genau nehmen (Bone online). Slowenische Forscher haben 55 Kinder und Jugendliche, die sich streng an glutenfreie Diät hielten, und 19 Kinder, die sich nicht genau an diese Ernährungsvorschrift hielten, zwei Jahre lang beobachtet. 71 Prozent der Kinder, die ihre Diät nicht genau einhielten, hatten eine niedrige Knochenmineraldichte, aber nur 38 Prozent der Kinder mit guter Compliance. Zöliakie-Kinder sollten außerdem gut mit Kalzium und Vitamin D versorgt werden.

Mehr zum Thema

Gastroenterologen liefern

Vier Vorschläge für besseres Darmkrebs-Screening

Fettleber-Früherkennung wichtig

Vision Zero für die Leber

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blutdruckwerte, die zwischen einzelnen Messungen stark variieren, sind häufig kein gutes Zeichen.

Patienten über 50 mit KHK

Variabler Blutdruck erhöht Sterberisiko langfristig

Typisch für mediterrane Ernährung: Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst, Getreide, Fisch und Olivenöl.

Neurodegenerative Erkrankungen

Schützt mediterrane Ernährung vor Alzheimer?

Etwa ein Drittel der Alzheimerpatienten entwickeln im Verlauf ihrer Erkrankung Wahnvorstellungen.

Halluzinationen

Psychose oder beginnende Demenz?