Corona-Schutzmaßnahmen

Apotheker: Masken-Ausgabe auch ohne Kassennachweis

Um einen „Maskentourismus“ zu vermeiden, könnte über eine Selbstbeteiligung bei der Abgabe von FFP2-Masken nachgedacht werden, meint der Apothekerverband Nordrhein.

Veröffentlicht:

Düsseldorf. Die Apotheken sollten FFP2-Masken an über 60-Jährige abgeben können, auch wenn diese keinen Berechtigungsnachweis ihrer Krankenkasse haben, findet der Apothekerverband Nordrhein. In den Apotheken seien dafür ausreichend Masken vorrätig, sagt der Verbandsvorsitzende Thomas Preis.

Um einen „Maskentourismus“ zu vermeiden, könnte über eine angemessene Selbstbeteiligung nachgedacht werden, schlägt er vor. „Auch wenn das für die Apotheken wieder eine große Kraftanstrengung bedeuten würde, sind wir das den von uns zu versorgenden Patientinnen und Patienten angesichts der aktuellen Pandemiesituation schuldig.“

Nach der ersten Runde der Verteilung von drei kostenlosen Masken sollte jetzt eigentlich in zwei Stufen die Abgabe von zwölf weiteren FFP2-Masken gegen einen kleinen Eigenanteil folgen. Bislang haben die Krankenkassen und Krankenversicherer die dafür notwendigen Voucher aber noch nicht verschickt. Preis rechnet deshalb mit vielen Anfragen von Bürgern und einem erhöhten Beratungsaufwand in den Apotheken. (iss)

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Quo vadis? Im Bundestag steht eine Orientierungsdebatte zum Thema allgemeine Corona-Impfpflicht an.

© Kay Nietfeld/dpa

Update

Orientierungsdebatte

Bundestag klopft das Thema allgemeine Impfpflicht ab

Die Moderna-Vakzine Spikevax® hatte in einer US-Studie im Vergleich mit dem BioNTech-Impfstoff Comirnaty® knapp die Nase vorn.

© Nicolas Economou / NurPhoto / picture alliance

Corona-Studien-Splitter

Studie: Spikevax® schützt wohl leicht besser als Comirnaty®