Rat & Tat

KV Nordrhein gibt Pandemie-Leitfaden an die Hand

An die Praxisorganisation werden aktuell besondere Anforderungen gestellt. Den Überblick erleichtern soll das „Pandemie-Handbuch“ der KV Nordrhein. Zudem gibt es Tipps für den Quarantäne-Notfall.

Veröffentlicht:

Düsseldorf. Auch wenn sich in vielen Praxen die Arbeit unter Corona-Bedingungen inzwischen mehr oder weniger eingespielt hat, bleiben an der ein oder anderen Stelle Fragen offen, wünschen sich Ärzte und MFA weitere Informationen. Diese Lücke möchte die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein mit einem neuen „Pandemie-Handbuch“ füllen.

Mit dem Handbuch wolle die Kassenärztliche Vereinigung ihre Mitglieder in der täglichen Arbeit bestmöglich unterstützen, erläuterte Viola Gräfe aus der Abteilung „Strategische Datenanalysen und Gesundheitspolitik NRW“ der KVNo, bei einer Online-Veranstaltung. „Wir möchten Ihnen ein Instrument an die Hand geben, mit dem Sie schnell und zielgerichtet an die richtigen Informationen kommen.“ Das Handbuch soll nach ihren Angaben einen Rahmen für die tägliche Arbeit bieten. Es ist modular aufgebaut und wird ständig aktualisiert. „Es handelt sich um ein lebendes Dokument“, sagte Gräfe.

Die 30-seitige Broschüre umfasst die folgenden Bereiche: Gesundheitsversorgung unter Pandemiebedingungen, Kommunikation und Kooperation, Sicherheit für Arztpraxen, Diagnostik, Versorgung, Impfstrategie und Lehren aus der Pandemie.

In den einzelnen Kapiteln finden sich Links zu weiterführenden Quellen. Hilfreich für Praxisinhaber können auch die Checklisten zu verschiedenen Themen sein, beispielsweise die Organisation in der Arztpraxis oder die Steuerung der Patientenkontakte.

Gräfe verwies insbesondere auf die Checkliste für den Quarantänefall. An ihr können sich die Praxisteams orientieren, um für den Fall der Fälle gewappnet zu sein. „Wenn Sie in Quarantäne müssen, besteht nicht mehr die Möglichkeit, kurz in die Arztpraxis zu fahren und alles zu organisieren.“ (iss)

Das „Pandemie-Handbuch“ steht zum Download zur Verfügung

Mehr zum Thema

Hausarzt-zentrierte Versorgung

HzV: Abrechnung in Nordrhein wird einfacher

Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

© Pascoe Naturmedizin

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Dr. Claudia Vollbracht

© [M] Privat; Christoph Burgstedt / Getty Images / iStock

„ÄrzteTag extra“-Podcast

Appell zur adjuvanten Vitamin-C-Therapie bei Krebs

Sonderbericht | Mit freundlicher Unterstützung von: Pascoe Naturmedizin
Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

© designer491 / Getty Images / iStockphoto

Long-COVID

Mit Vitamin C gegen schwere Langzeitfolgen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Durchgerechnet. Um dem hohen GKV-Defizit entgegen zu wirken, plant das Bundesgesundheitsministerium viele Maßnahmen – etwa den Zusatzbeitrag zu erhöhen.

© Wolfilser / stock.adobe.com

Update

Wegen GKV-Defizit

Koalition will Ärzte zur Kasse bitten – die reagieren vergrätzt