Im Amt bestätigt

Matheis bleibt Präsident der Ärztekammer Rheinland-Pfalz

In ihrer konstituierenden Sitzung hat die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz ihre Führungsspitze bestätigt.

Veröffentlicht:
Für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt: der Präsident der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz Dr. Günther Matheis.

Für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt: der Präsident der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz Dr. Günther Matheis.

© Engelmohr

Mainz. Dr. Günther Matheis bleibt Präsident der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz. Auf der konstituierenden Vertreterversammlung wurde der Trierer Thorax-Chirurg mit 63 von 73 abgegebenen Stimmen für eine zweite Amtszeit wiedergewählt.

Bestätigt in ihren Ämtern wurden auch die beiden Vizepräsidenten. Der Gebhardshainer Allgemeinmediziner Dr. Michael Fink erhielt 71 Stimmen. Für den Saulheimer Allgemeinmediziner Dr. Bernhard Lenhard votierten 69 Delegierte.

Seit dem 1. November dieses Jahres ist Günther Matheis auch Vize der Bundesärztekammer. Dort trat er die Nachfolge der verstorbenen Heidrun Gitter an. (chb)

Mehr zum Thema

Städte und Landkreise

Das lokale Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich

Sektorenübergreifende Versorgung

Kleine Kliniken als Brückenbauer gesucht

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Pandemiebedingt sind in den ersten neun Monaten die Arzthonorare bei den 102 Kassen nur um knapp 1,8 Prozent gestiegen. GKV-weit nahmen die Leistungsausgaben inklusive Verwaltungskosten um rund 4,8 Prozent zu.

© Stockfotos-MG / stock.adobe.com

Kassenfinanzen

Kassen bunkern noch 13,6 Milliarden Euro