Sachsen

Mehrere Fälle von Abrechnungsbetrug

Veröffentlicht:

DRESDEN. Bei rund zwei Dritteln der untersuchten Fälle hat sich im vergangenen Jahr in Sachsen Abrechnungsbetrug ergeben. Von 62 aufgeklärten Fällen habe sich bei 40 eine Manipulation herausgestellt, teilten die Ersatzkassen in Dresden mit.

Die festgestellten Verstöße hätten von Abrechnungen nicht erbrachter Leistungen („Luftrezepte“), Leistungserbringung in nicht zugelassenen Praxisräumen bis hin zu eingesetztem Personal, dem die notwendige Qualifikation gefehlt habe, gereicht.

220.000 Euro seien 2018 als Vertragsstrafen zurückgezahlt worden, dies sei mehr als das Doppelte als im Vorjahr. Die Ersatzkassen in Sachsen ermitteln seit 2003 gemeinsam gegen Abrechnungsbetrug. (sve)

Mehr zum Thema

Mitteldeutschland

Zahl der Reha-Anträge wegen COVID-19 steigt deutlich

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen